« flickrspy: flickr-Peepshow | Start | Online-Durchsuchungen schon seit 2005 »

Das Netz: eine Domäne der Jungen und Gebildeten

Wie die Forschungsgruppe Wahlen in ihrer aktuellen Untersuchung zu Internet-Strukturdaten berichtet, nutzen 61 % aller deutschen Erwachsenen das Internet zuhause, am Arbeitsplatz oder anderswo. 67 Prozent haben laut eigenen Angaben zuhause Internetzugang, sechs Prozent nutzen ihn demnach nicht. Von den Männern nutzen 70 % das Internet, von den Frauen nur 52 %. (Alle Zahlen beziehen sich auf das 1. Quartal 2007.)

Bei den Zugangsarten hat DSL die Nase vorn: 54 % nutzen DSL, nur 13 % Analog/Modem, 25 % ISDN. 79 % der Nutzer nutzen das Internet für Online-Preisvergleiche, 66 % zum Einkaufen, 52 % für Online-Banking. Nur 23 % der Befragten über 60 Jahre nutzen das Internet, bei den 18-24-jährigen liegt die Nutzungsquote hingegen bei 92 %. Nach wie vor gibt es außerdem einen Zusammenhang zwischen Höhe des Bildungsgrades und Intensität der Internetnutzung, 88 % der Hochschulabsolventen nutzen das Internet, 72 % der Deutschen mit Mittlerer Reife, nur 44 % Hauptschulabsolventen und nur 23 % Hauptschulabsolventen ohne Lehre. Weitere Details wie z. B. zur Nutzung nach Berufsgruppen sind auf der Website der Forschungsgruppe Wahlen nachzulesen.

Geschrieben von Olivia Adler am 25. April 2007 in Weblife | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bdb469e200d8346be34253ef

Listed below are links to weblogs that reference Das Netz: eine Domäne der Jungen und Gebildeten:

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.