« Yahoo!Mail unlimited | Start | Neues BGH-Urteil: Forenbetreiber haften auch bei Kenntnis des Autors »

Inflation der Portale

Liegt es daran, dass Ostern vor der Tür steht, oder hat es andere Gründe, aber in den letzten zwei, drei Tagen wurde ich auf die Eröffnung - teilweise noch im Beta-Stadium - von sage und schreibe 5 Portalen hingewiesen. Alle möglichst im üblichen "Web 2.0 Look & Feel". Die nachfolgende Aufzählung ist rein willkürlich und gibt nicht die Neigung des Autors wieder:
Townkings - dahinter steckt das Team um Philipp Kraft  und Carlo Blatz.  In einer aktiven (Stadt-)Landkarte lassen sich reale (also angemeldete) Personen aufspüren, die z.B. die gleichen Interessen wie man selbst hat. Die Idee ist gar nicht dumm, die Umsetzung wirklich gut gelungen.
IamNo
- eine offline-online Community. "Menschen offline sehen, online wiedersehen und weltweit vernetzen", das ist das Motto von "I am a Number". Die T-Shirts mit Nummer drauf, die es für 10 angeworbene Nutzer gibt , sind ja ganz nett, aber ansosnten erschliesst sich mir die Sache nicht - bin doch nicht im Gefängnis und nur eine Nummer.
Spin.de - früher mal spinchat.de, jetzt neu im "Web 2.0-Anstrich". Die Community zum Chatten, Mailen, Bilder einstellen, ...  Das Outfit ist ziemlich einfach gehalten und lädt nicht wirklich zum Verweilen ein.
Mamily - der angeblich erste Treff von Müttern im Netz! Die Gründer sind allerding keine Mütter, sondern die Herren Thomas Heisterhagen und Nils König. An der Sache muss was dran sein, ist doch Holtzbrink Venture mit von der Party. Das Design ist nett gemacht und mal nicht im "Web 2.0 blau", sondern in rot - welch wohltuende Abwechslung!
FamilyOne - eine Community, um mit der lieben Verwandschaft im Kontakt zu bleiben. Gestartet wird mit einem Stammbaum und zu hinterlegenden Mail-Adressen, über die dann die Familienmitglieder eingeladen werden. Hier trifft sich die Grossfamilie, die sich sonst aus den Augen verliert. David An, der Macher hinter FamilyOne, geht hier von einem völlig neuen Ansatz aus. Ich bin gespannt, wie sich die Sache entwickelt und ob sie so angenommen wird, wie es sich die Gründer vorstellen.

Wir werden diese und weitere Communitys interessiert beobachten und mal schauen, was der Markt noch so alles verkraftet. Gern nehmen wir auch Hinweise auf neue Portale und Entwicklungen entgegen! Und jetzt schon mal viel Spass beim Suchen nach weiteren Ostereiern - ähh Communities!

Geschrieben von Dirk G. Schernikau am 28. März 2007 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bdb469e200d83526fa9e69e2

Listed below are links to weblogs that reference Inflation der Portale:

Kommentare

"I am not a number, I'm a free man!"
"Harr-harr-harr."

Viele Grüße an dieser Stelle an Patrick McGoohan! ;-)

Kommentiert von: Jacqueline Pohl | 29.03.2007 09:09:24

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.