« Deutscher Podcast Award 2007 | Start | flickr/Yahoo: Die Wii-Affäre »

flickr: Yahoo it or leave it

Im November 2006 sinnierte ich noch, wie lange es wohl dauern wird, bis auch die "old skool members" in flickr gezwungen sein werden, ein Yahoo-Login zu benutzen. Nun, es ist soweit: per Dekret Rundmail wurden die Alt-User (die aufgrund der gewachsenen Nutzerzahlen nur noch 5 % der Mitgliederbasis stellen) informiert, dass sie spätestens am 15. März ihren Account mit einem Yahoo-Account zusammenführen müssen. Eine FAQ gibt es auch, aus der unter anderem hervorgeht, dass man sich gut merken muss, welchen Yahoo-Account man sich ausgesucht hat, denn löscht man den (oder, bedenklicher: wird er gelöscht, z. B. weil man länger nicht mehr aktiv war oder weil man nicht mehr Yahoo als ISP nutzt, wie es in den USA schon vorkam), sind auch alle Fotos in flickr auf einen Schlag weg (Nachtrag: angeblich nun doch nicht, laut flickr-Gründer Stewart Butterfield). Die Reaktionen darauf im Forum sind nicht gerade begeistert, inzwischen berichten sogar die BBC News. Zu den Usern, die ihren Unmut kundtun, gehört Wikipedia-Gründer Jimmy Wales.

Merke: Web 2.0 ist cool. Megacorp-Attitüde mit Borg-Allüren ist uncool und wird von der Community sofort bestraft. ;-) Allerdings ist flickr inzwischen so populär, dass es kaum auffallen wird, wenn die "Gründungsmitglieder" frustriert austreten und die nächste virtuelle Heimat suchen, die nur so lang richtig cool sein wird, wie sie nur einem relativ kleinen Kreis bekannt ist.

Geschrieben von Olivia Adler am 31. Januar 2007 in Weblife | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bdb469e200d834df72ad53ef

Listed below are links to weblogs that reference flickr: Yahoo it or leave it:

Kommentare

Das wurmt mich gewaltig! Ich habe mittlerweile eine Abneigung gegen Yahoo Mail entwickelt (das ich zig Jahre sehr gern genutzt habe). Dann wurde es irgendwann quitschbunt, werbevermüllt und spamüberflutet und ich habe schreiend das Weite gesucht. Ich sträube mich einfach, den Mailaccount für irgendwas noch zu verwenden, und sei es auch nur als Login zu geliebten Diensten, die sich Yahoo einverleibt hat.

Lustig, ich hatte mir auch schon überlegt, kurz vor der Deadline unter großem Tamtam und Protestbekundungen meinen Flickr-Pro-Account aufzukündigen. Also wohl doch unter Ausschluss der Öffentlichkeit. ;-) Aber solange es keine sympatische Alternative gibt, warte ich erst mal ab. Bisher war es ja auch immer so, dass die Karawane weiterzieht, wenn's ein neues angesagtes Ding gibt.

@Liv: Danke für den Borg-Megacorp-Vergleich. "Resistance is futile" trifft's genau.

Kommentiert von: Jacqueline Pohl | 01.02.2007 08:09:47

@jacky: so wie dir geht es vielen. anno 1998 war ich stolz darauf, eine yahoo-mailadresse zu haben... da war das noch cool...

Kommentiert von: limone | 01.02.2007 08:31:36

der vollständigkeit halber: die umstellung wurde auf den 20.3. verschoben. inzwischen wurde ein tool gelauncht, mit dem man den flickr-account mit einer anderen yahoo-id verbinden kann, falls nötig.

Kommentiert von: limone | 16.03.2007 10:06:22

schon sch**** wenn man dazu gezwunden wird, aber was will man machen.

Kommentiert von: Paul Buchhorn - Online Marketing News | 11.07.2007 17:55:47

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.