« Umstrittenes Domainverzeichnis auf Wiki-Basis | Start | 12 Stellen, an denen man Ajax (nicht) einsetzen muss »

Weiße Weste auf Bestellung: Reputation Defender

Späestens bei der Stellensuche kann sich das lustige Partyfoto oder das etwas zu persönliche Forenpostig rächen - zumindest wenn der Realname dahintersteht, denn immer mehr Personalchefs befragen Google, bevor sie zur Kandidatenauswahl schreiten.

Selbst alle unliebsamen Einträge löschen zu lassen, kann sich zur Sisyphosarbeit auswachsen, wenn man es überhaupt schafft. Wenigstens in den USA gibt es nun einen Dienstleister, der sich darauf spezialisiert hat, auf Wunsch für die blütenweiߟe Online-Weste zu sorgen: Reputation Defender. Wie das US-Startup der ARD gegenüber berichtete, ist eine Löschung missliebiger Inhalte schon ab 30 Dollar zu haben. Wie das erreicht wird, will die Firma allerdings nicht verraten - Betriebsgeheimnis.

Momentan ist das Angebot nicht erreichbar - geht die geplante Expansion womöglich zu schnell für den Server? (Google-Cache-Version)

Geschrieben von Olivia Adler am 26. November 2006 in Weblife | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bdb469e200d8356e5f8569e2

Listed below are links to weblogs that reference Weiße Weste auf Bestellung: Reputation Defender:

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.