« Telefonkritzeleien gesucht | Start | Virenscanner: Doppelt hält besser »

Für YouTube wird's eng

Seit Google sich YouTube einverleibt hat, sind für das Videoportal schwere Zeiten angebrochen. Denn mittlerweile lassen immer mehr Musikfirmen, Fernsehsender und andere Inhaltslieferanten ihre ohne Genehmigung veröffentlichten Videos aus dem YouTube-Angebot entfernen. Das bedeutet für das Portal einen gehörigen Videoschwund - der zudem die populärsten Inhalte trifft. Die vergangene Woche gelöschten 30 000 japanischen Clips sind für den westlichen Teil der Web-Gemeinde wohl zu verschmerzen. Schwerer wiegen da Abgänge wie South Park oder die Spiele der Fußball-Bundesliga. Zumal es sich kaum um die letzten derartigen Löschaktionen gehandelt haben dürfte.

Für YouTube könnte das durchaus existenzbedrohend werden, wenn nicht bald ein paar Lizenzen von potenten Inhaltslieferanten erworben werden. Denn so dünnt gerade der Bestand an professionellen, weil gut gemachten Videos gehörig aus. Dass nur das Restangebot der von den Usern generierten Videos und ein paar geduldete Appetithäppchen der Industrie die gleiche Surfer-Massen anziehen wie bisher, wage ich zu bezweifeln. Wie bei den Tauschbörsen wird dann die Karawane weiterziehen - zum nächsten Portal, das noch mit South Park & Co. aufwarten kann.

Geschrieben von Daniel Dubsky am 30. Oktober 2006 in Weblife | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bdb469e200d834f653e869e2

Listed below are links to weblogs that reference Für YouTube wird's eng:

Kommentare

Ich schaue mir da gern mal Musikvideos an, das würde ich nun wieder vermissen als TV-Neinsager.
Aber stimmt, gerade die Comic-Serien wie Simpsons sind in voller Länge dort zu finden. Dann gibts Serien bald nur für Knete bei iTunes - und in Deutschland wahrscheinlich gar nicht, sondern nur auf dem US-Markt. Oder erst, wenn es die deutsche Synchro gibt.
Ich weiß nicht, was man da zahlt - 2 Dollar pro Folge? - das läppert sich ganz schnell zusammen. Und später soll man dann nochmal für die DVD-Box löhnen. Grummel.

Kommentiert von: Jacqueline Pohl | 31.10.2006 08:20:01

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.