« Pornos kostenlos: PornoTube startet durch | Start | Adobe + Aktivierung = Wahnsinn »

Festplatte wird 50 Jahre alt

Schon bald werden Festplatten bis zu einem Terabyte (nein, nicht Terra, so heißt unser Planet) an Daten fassen können. Meine erste Festplatte in einem 386er hatte 20 MByte Speicherkapazität, das ist weniger als die meisten USB-Sticks heute bieten. Mit einer Hand voll Disketten (Liebe Kinder, das waren so eckige Plastik-Dinger, die Mami und Papi statt CD-ROMs hatten) konnte man seinen Speicherplatz leicht verdoppeln.
1956: Charlton Heston schleppt "Die zehn Gebote" vom Berg Sinai, Bill Haleys "Rock around the Clock" führt die deutschen Hitparaden an und macht die Teenager völlig verrückt, Mel Gibson und David Copperfield erblicken das Licht der Welt, die noch nicht ahnt, was auf sie zukommt, und IBM bringt die erste kommerziell erhältliche Festplatte "IBM 350" heraus. Die rödelte in einem IBM 305 RAMAC-Rechner. In der Pressemeldung von Lewis PR liest sich das so: "Big Blue hatte einen wahren Wonneproppen entwickelt: Eine Tonne schwer, groß wie zwei Kühlschränke und ein für damalige Verhältnisse stolzes Gedächtnis von fünf Megabyte." Herzlichen Glückwunsch, das Riesenbaby hat sich prächtig entwickelt! ;-)

Geschrieben von Jacqueline Pohl am 6. September 2006 in Webtech | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bdb469e200d834ae9d4253ef

Listed below are links to weblogs that reference Festplatte wird 50 Jahre alt:

Kommentare

so viel aufwand für 5 mb? ist ja ein hammer. :-)

(meine erste war auch eine 20 mb platte: 1991, ein externes teil von der größe eines externen cd-rom-laufwerks, 499 dm teuer und an einen schneider euro-pc angestöpselt.)

Kommentiert von: limone | 06.09.2006 17:28:45

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.