« Fußball-WM: Alle Tore zum Anschauen | Start | Pizza für Torsten Frings »

Bei Phishern beliebt: Paypal und eBay

Nutzer des Internet-Auktionshauses eBay und des Zahlungsdienstes Paypal sind die bevorzugten Opfer von Phishing-Angriffen. Das ist natürlich wenig verwunderlich, schließlich haben beide eine ungleich größere Nutzerschaft als irgendeine einzelne Bank, was für die Betrüger einen geringeren Streuverlust bedeutet. Zudem braucht man nicht auf verschiedene Sicherheitssysteme wie PINs, TANs und iTANs Rücksicht nehmen - das Abgreifen der Login-Daten genügt schon, um die Accounts zu missbrauchen.

So liegen denn PayPal und eBay in den Top 20 der Lieblingsziele von Phishern im Mai, die von der Phishing Incident Reporting and Termination Squad (PIRT) erhoben wurden, deutlich vorne. Während PayPal 520 Mal das Ziel von Phishing-Angriffen wurde und eBay immerhin noch 309 Mal, kommt die Bank of Amerika, drittplatzierter in dieser Rangliste, nur auf 37 Attacken. Die Postbank, hierzulande ebenfalls häufig im Visier der Betrüger, landet mit zwölf Phishing-Vorfällen auf Rang 14.

Geschrieben von Daniel Dubsky am 4. Juli 2006 in IT-News | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bdb469e200d8352f727c53ef

Listed below are links to weblogs that reference Bei Phishern beliebt: Paypal und eBay:

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.