« Malen mit Java | Start | Leg dich nicht mit Google an! »

Alle lieben AJAX

In den letzten Monaten ist um AJAX ein regelrechter Hype entstanden. Kein Wunder, lässt sich die Technologie doch geschickt für interaktive Webanwendungen nutzen, bei denen nicht jeweils die komplette Seite neu geladen werden muss, sondern ganz nach Bedarf nur einzelne Teile. Eine Einführung gibt es hier.

Google und Yahoo setzen AJAX beispielsweise ein, um dem Anwender während der Suchworteingabe schon ein paar Vorschläge zu unterbreiten (Google Suggest und Yahoo Instant Search). Und auch in GMail sowie in den demnächst renoviert an den Start gehenden Mail-Diensten von Microsoft und Yahoo kommt die Technik zum Einsatz, um den Weboberflächen etwas mehr Desktop-Funktionalität zu verpassen, etwa durch eine automatische Adressvervollständigung oder Drag-and-Drop-Unterstützung.

Wie Sie für Ihre eigenen Webseiten eine kleine Drag-and-Drop-Anwendung mit AJAX bauen, erfahren Sie übrigens in der aktuellen Internet Professionell 03/2006.

Einen ordentlichen Schub dürfte es für AJAX nun noch einmal geben, da sich zahlreiche namhafte Unternehmen wie IBM, Google, Yahoo, Zend und die Eclipse Foundation im Projekt Open Ajax zusammengefunden haben, um ein gemeinsames AJAX-Framework für die Eclipse IDE zu erstellen. Dadurch erhalten Entwickler nicht nur ein professionelles Werkzeug, um kompatible AJAX-Anwendungen zu schaffen, auch die aktuell doch recht zersplitterten AJAX-Entwicklungen werden gebündelt.

Geschrieben von Daniel Dubsky am 4. Februar 2006 in Webtech | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bdb469e200d83472ccbb53ef

Listed below are links to weblogs that reference Alle lieben AJAX:

Kommentare

AJAX ist schon toll. Allerdings sollte JavaScript einen Zusatznutzen bringen und keine unmittelbare Voraussetzung für die Zugänglichkeit von Webinhalten sein. Insofern gibt es wohl noch viel zu tun, um AJAX-Anwendungen zumindest funktional so zu bauen, dass man auch ohne JS etwas davon hat und das ist wohl die eigentliche Herausforderung. Berichtet doch mal darüber.

Kommentiert von: antiping | 09.02.2006 12:58:16

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.